Leeres Blatt Papier

Trotz aller Computer und Grafikprogramme ist ein leeres Blatt Papier immer noch die beste Inspiration. Jedes Design war zu Anfang mal eine Strichzeichnung auf Papier. Gute Ideen hat der Mensch eben unter der Dusche oder nach einem entspannten Tag im Café.

Wenn ein Entwurf auf Papier gefällig ist, wird er auf einem Tablet mit einem Stift digitalisiert. So entstehen realistische Formen, Farbverläufe, unterschiedliche Perspektiven und der Designer kann leicht verschiedene Farbeindrücke und Lichtverhältnisse ausprobieren.

Car Car

Auf diese Weise werden viele Entwürfe erstellt und immer wieder verworfen, wodurch die Entwürfe verfeinert und neue Ideen ausprobiert werden. Schließlich kann ein Design sein volles Potenzial erst zeigen, wenn es in 3D - und schließlich in die reale Welt - umgesetzt wird.

Car

Die Betrachtung eines Designs in 3D gibt buchstäblich einen anderen Blickwinkel auf die Kreation. Der Teufel steckt im Detail - und dieses Detail ist nur aus verschiedenen Blickwinkeln, unterschiedlichen Perspektiven und unterschiedlichen Entfernungen sichtbar.

Ein weiteres wichtiges Design ist natürlich das Interieur des Autos. Schließlich ist das unser mobiles Wohnzimmer. Wir wollen uns wohlfühlen. Die Herausforderung besteht darin, ein Innenraumdesign zu schaffen, das funktional, ästhetisch ansprechend und gleichzeitig nicht ermüdend ist. Was diesen Prozess besonders schwierig macht, ist, dass jeder potenzielle Kunde seinen eigenen Stil und Geschmack hat. Es also allen recht zu machen, ist sehr schwer. Mit ELEXIR haben wir eine Technologie geschaffen, die sich an den Benutzer anpasst. Natürlich können alle Anzeigen im Auto (wie das Kombiinstrument und das Infotainment) ihren Stil ändern, um den unterschiedlichen Geschmäckern gerecht zu werden.

Aber auch die Beschriftung und Icons der physischen Tasten kann mit ELEXIR geändert werden. Auf diese Weise kann jeder die Funktionen an den Stellen anordnen, die er bevorzugt - oder die Beschriftungen ganz entfernen, wenn er einen sauberen Look mag.